28. April 2021 – Grundeinkommen und Verantwortung

Grundeinkommen wird viel mit Freiheit in Verbindung gebracht. So trat eine Initiative um den Soziologen Sascha Liebermann schon 2003 unter dem Motto „Freiheit statt Vollbeschäftigung“ mit Thesen und Argumenten für ein bedingungsloses Grundeinkommen in die Öffentlichkeit. Die Freiheit zu handeln – im Gegensatz zur Meinungsfreiheit – kommt jedoch schnell an Grenzen, wenn diese Auswirkung auf andere hat. Wenn wir durch das Verhalten von Mitmenschen beeinträchtigt werden, so entsteht schnell der Ruf nach Regeln und Gesetzen zu unserem Schutze. Ein alternativer Weg wäre die Entwicklung von Selbstdisziplin beim Handeln in Form einer Übernahme von Verantwortung.

Mit Verantwortung hat es etwas ganz anderes auf sich als bei Gesetzen und Regeln. Abwägen, situatives Entscheiden und Verhandeln sind dabei beispielsweise möglich. Für uns ergibt sich die prickelnde Frage: In welcher Beziehung steht die Verantwortung zur Freiheit? Verantwortung kann als Last und Bürde empfunden werden. Wir möchten Ihnen gerne noch weitere Perspektiven aufzeigen. Und natürlich sehen wir eine besondere Verbindung des Grundeinkommens zur Verantwortung. Folgen Sie mit uns in der folgenden Radiostunde bei unserer Erkundung, die sicherlich nur ein Ausschnitt beleuchten kann und Ihre persönlichen Gedanken und Eindrücke anregen könnte.

Veranstaltungshinweis:
15.05.2021 – Tagung zum bedingungslosen Grundeinkommen
Leopoldstr. 46 b | 80802 München ab 16:00 Uhr
16 Uhr Kreativwerkstatt mit Pascale Marti und Gabriele von Moers
18 Uhr Fingerfoodbüffet aller Teilnehmer, die etwas dazu beitragen können 19 Uhr Vortrag von Philip Kovce
Gespräch nach kurzer Pause
Eintritt frei, Spenden erbeten
Anmeldung erforderlich bis 08.05.2021: gvmoers@yahoo.de

Wir wünschen viel Freude beim Zuhören und begrüßen Ihr Feedback: radio@bgemuenchen.de

Aber vor allem bleibt gesund!

Die Musik ist GEMA-frei von der Internetplattform  jamendo.com.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen