25. August 2021 – Statt unserem Jubiläum: Katastrophe in Afghanistan

Der Fall von Kabul in Afghanistan erschüttert uns und nimmt uns die Laune zu feiern: vor 10 Jahren haben wir mit unseren Sendungen zum bedingungslosen Grundeinkommen auf LORA München begonnen.

Mit der Übernahme Afghanistans durch die Taliban erfährt die menschheitliche Entwicklung hin zu freiheitlicheren Gesellschaften einen intensiven Rückschlag, der im aktuellen politischen Weltgeschehen mit seiner Signalwirkung auch an anderen Orten Auswirkungen haben dürfte. Langjährig errungene Rechte von Bürgern – insbesondere die Rechte der Frauen – werden in Verhältnisse wie im Mittelalter zurückgedreht. Dies steht auch den Entwicklungen hin zur Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens, als einem emanzipatorischen Schritt zu mehr Selbstbestimmung, fundamental entgegen.

Von diesen Ereignissen sind wir sehr berührt und betroffen, da uns die individuelle Entfaltung zum Wohle aller ein zentrales Anliegen ist. Gleichzeitig wird uns durch diesen unerwarteten Schock deutlich, dass unsere Auseinandersetzung und unsere Betrachtungen des Kulturimpulses Grundeinkommen in diesen stürmischen Zeiten des Weltgeschehens von Bedeutung sein können: Wir machen mit unseren Sendungen weiter. Langfristig lässt sich die Entwicklung hin zu Freiheit und Bewusstheit nur vorübergehend verzögern, jedoch nicht aufhalten.

Wir wünschen viel Freude beim Zuhören und begrüßen Ihr Feedback: radio@bgemuenchen.de

Kommen Sie vor allem gut durch die Zeit!

Die Musik ist GEMA-frei von der Internetplattform  jamendo.com.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen