An jedem vierten Mittwoch eines Monats sendet die Initiative unter dem Titel “Kulturimpuls Grundeinkommen” von 19:00 bis 20:00 Uhr auf Radio Lora 92.4.

Die Aufzeichnungen der letzten Sendungen finden Sie hier:

27. Dezember 2017 – Weihnachten und Ich-Geburt

Häufig wird Weihnachten mit Erwartungen und Vorstellungen überladen und gerät damit in die Ablehnung oder die Gefahr zu einem Desaster zu werden. Es sind die verklärten, romantischen und emotional aufgeladenen Bilder, die uns dazu verführen. Die Kirchen tragen dazu auf ihre Weise öfters bei. Sich dem zu entziehen setzt voraus, dass ich mir meines Ichs bewusst bin. Das Ich will jedoch zuvor geboren sein. Diese Ich-Geburt steckt, neben vielem, im Kern der Weihnachtsgeschichte. Diese stets auf Neue, auch im Laufe des Jahres, immer wieder bewusst zu erfahren, ist von unschätzbarem Wert für ein erfülltes und teilhabendes Leben. Worin oder wobei können wir unsere Ich-Geburt erleben und erfahren? Was sind die den Unterschied ausmachenden Merkmale und wie erkenne ich diese? Was ändert dieses Bewusstsein im eigenen Leben und im gemeinsamen Zusammenleben? Wie unterscheidet sich dieses Ich vom Ego und woran erkenne ich den Unterschied? Diesen Fragen widmen wir uns und greifen Themen auf, die unser Leben berühren nicht nur zur Weihnachtszeit sondern das ganze Jahr über. Wir wünschen großes Vergnügen beim Zuhören und freuen uns auf Ihr Feedback auf: radio@bgemuenchen.de

22. November 2017 – Solidarisches Grundeinkommen

Zu seiner Übernahme der Bundesratspräsidentschaft hat der regierende Bürgermeister Berlins Michael Müller (SPD) ein solidarisches Grundeinkommen in die Diskussion gebracht. Was hat es damit auf sich und was würde das für die Zukunft in unserer Gesellschaft bedeuten? Ein Konzept gleichen Titels findet sich beim SPD-Kreisverband Rhein-Erft. Hierfür wurde ein Grundsatzprogramm für ein solidarisches Grundeinkommen entwickelt und beschlossen. Bernd Coumanns, der Leiter damaligen Projektgruppe, erläutert uns das Rhein-Erft-Konzept. Da die SPD nach der Bundestagswahl in eine Neuorientierung eingetreten ist, stellen sich uns diverse Fragen: Welche Vision hat die SPD von einer sozial-demokratischen Gesellschaft? Wie trägt sie den heutigen veränderten Lebensbedingungen Rechnung? Wäre ein universelles Grundeinkommen nicht ein Ansatz, der intensiver Diskussion und Auseinandersetzung in der SPD in unserer Zeit würdig wäre? Große Herausforderungen benötigen vielleicht Veränderungskonzepte größerer Dimension. Wir wünschen großes Vergnügen beim Zuhören und freuen uns auf Ihr Feedback auf: radio@bgemuenchen.de

25. Oktober 2017 – Iepen Mienskip

In den Niederlanden gibt es ebenfalls eine rege Initiativenszene, die sich für das bedingungslose Grundeinkommen engagiert. In einigen Punkten ist uns die Niederlande etwas voraus. Anlässlich der europäischen Kulturhauptstadt Leeuwarden in Friesland 2018 wurde ein Mienskip Manifest verfasst. Welch Besonderes verkörpert diese Schrift und wie verbindet sich dies mit dem Motto der Kulturhauptstadtveranstaltung Iepen Mienskip – offene Gemeinschaft? Die Veranstaltung will Inklusion verkörpern. Worin liegt bei der Inklusion das andere gegenüber der weit verbreiteten Integration? Kultur ist auch bei allem hier ein zentrales Thema. Was ist damit der Wesensunterschied zwischen Völkern und Nationen? Klarheit in den Bereichen, in denen unser Leben eingebettet ist, gibt Hoffnung. Wir wünschen großes Vergnügen beim Zuhören und freuen uns auf Ihr Feedback auf: radio@bgemuenchen.de

27. September 2017 – Den langen Atem haben

Nach der Bundestagswahl wollen wir eine Analyse der Ergebnisse wagen. Welche Trends kristallisieren sich in der Frage der Gestaltung von Gemeinschaft und dem Sozialen für unsere Zukunft daraus heraus? Wie haben sich die Chancen für ein bedingungsloses Grundeinkommen damit verändert? Wir werfen auch einen Blick zu unseren Nachbarn in den Niederlanden, wo es eine mindestens genauso aktive Szene von Grundeinkommensbefürwortern und Engagierten gibt. Sie werden erleben: Die Ansätze dort sind charmant und wir können uns davon inspirieren lassen nach weiteren Wegen für unser Engagement zum Grundeinkommen uns umzusehen. Wir wünschen großes Vergnügen beim Zuhören und freuen uns auf Ihr Feedback auf: radio@bgemuenchen.de

23. August 2017 – Unsere soziale Zukunft

In einer Gesellschaft ist das Miteinander von großer Bedeutung. Die Gestaltung dessen ist von noch größerer für unsere Zukunft. Durch Wahlen formen wir graduelle Unterschiede, die richtungsgebend sind. Welche unterschiedlichen Vorstellungen haben die Parteien dazu und auf welchen Werten basieren diese? Wir haben uns die Mühe gemacht und für Sie diverse Bundestagswahlprogramme studiert. Welche Möglichkeiten für das soziale Zusammenleben stellen sich die aussichtsreichen Parteien vor? Über eine Alternative zu diesen Ansätzen sprechen wir mit Susanne Wiest, der Vorsitzenden des Bündnisses Grundeinkommen (BGE). Wir wünschen großes Vergnügen beim Zuhören und freuen uns auf Ihr Feedback auf: radio@bgemuenchen.de

26. Juli 2017 – Wie kommt das Neue in die Welt?

Proteste wie beim G20-Gipfel in Hamburg wollen auf die Missverhältnisse in unserer Welt aufmerksam machen. Zu einem anderen Weltgefüge beizutragen, ist dabei das Ziel von Demonstrationen. Das ist ein berechtigtes Anliegen, das auch stehen bleibt, wenn man zu recht Zerstörung und Gewalt ablehnt. Welche Wege in der Gesellschaft führen zu Veränderung und welcher individuelle Beitrag ist dabei zu leisten? Neben dem Blick auf die G20 Proteste blicken wir auch in ein Wohnzimmer, das auf seine Weise zur Entwicklung und Bahnen von Neuem beiträgt. Wir wünschen großes Vergnügen beim Zuhören und freuen uns auf Ihr Feedback auf: radio@bgemuenchen.de

28. Juni 2017 – Selbstbestimmung

Ihr eigenes Leben führen, selbstbestimmt leben, das wollen alle. Aber wie geht das? Was will ich denn eigentlich in meinem Leben? Wie finde ich heraus, was ICH will und nicht mein Ego oder die Mitmenschen? Selbstbestimmung heißt aber auch unausweichlich Veränderung. Die Wahl zwischen Sicherheit und Freiheit kann dann eine Hürde sein. Wie kann ein Grundeinkommen zur Selbstbestimmung beitragen? Was entfaltet andererseits Selbstbestimmung, das zum tragenden Fundament eines funktionierenden Grundeinkommens wird? Ist Selbstbestimmung oder Selbstverwirklichung auch ein Thema, dem Sie begegnen oder begegnet sind?   Wir wünschen großes Vergnügen beim Zuhören und freuen uns auf Ihr Feedback auf: radio@bgemuenchen.de

24. Mai 2017 – Individualität und Gemeinschaft

Die Medien sind gefüllt von Nachrichten über erstarkende Autokraten und Egos. In ihre Positionen kommen Sie auf demokratischem Wege. Auf der anderen Seite sind terroristische Gruppierungen und Populisten, die für sich in Anspruch nehmen die Gemeinschaft zu repräsentieren. Wie kann man angesichts aufsteigender reaktionäre Kräfte sich seine eigene Freiheit und den Frieden bewahren? Wie sollen und können wir damit umgehen, wenn undemokratische Kräfte mit demokratischen Mitteln die Oberhand gewinnen und die Demokratie aushebeln bzw. abbauen wollen? Woraus entstehen diese anti- und undemokratische Bewegungen und was können wir daraus für unser Verständnis von Individualität und Gemeinschaft lernen? Lassen Sie uns selbst ein wenig achtsamer beobachten und damit für die Zukunft wachsen. Wir wünschen großes Vergnügen beim Zuhören und freuen uns auf Ihr Feedback auf: radio@bgemuenchen.de

26. April 2017 – Warum Kulturimpuls Grundeinkommen?

Manchmal haben wir den Eindruck es ginge eigentlich nur um eine simple Einführung des bedingungslosen Grundeinkommens. Wir jedoch sehen mehr darin; so viel, dass wir gerne von einem Kulturimpuls sprechen. Was bedeutet das und was steckt in den Begriffen Impuls und Kultur noch so drin? Wenn es um eine neue Kultur des Miteinanders gehen sollte, welche innere Haltung ist passend und förderlich, um den Impuls mitzutragen und ihn zu verstärken? Diesem Feld möchte sich unsere Sendung widmen. Wir wünschen großes Vergnügen beim Zuhören und freuen uns auf Ihr Feedback auf: radio@bgemuenchen.de

22. März 2017 – Grundeinkommen erlebt

Meistens können wir uns nur gedanklich mit dem Grundeinkommen auseinandersetzen und uns dadurch seinen vielfältigen Wirkungsfassetten nähern. Grundeinkommen wird jedoch seit 2014 auf Crowdfunding Basis für zwölf Monate von dem Berliner Verein „Mein Grundeinkommen“ verlost. Unsere Gesprächspartnerin Marlene Graßl ist das Glück zuteilgeworden. Sie berichtet von ihren Erfahrungen und Erlebnissen der letzten zehn Monaten mit einem bedingungslosen Grundeinkommen. Wie ist Marlene mit dem Grundeinkommen umgegangen, was hat sie damit gemacht? Was hat sich in ihrem Leben verändert und wie wird es bei ihr weitergehen? Marlene möchte als Mentaltrainerin ihre Erkenntnisse mit vielen Menschen teilen, um uns für das erhaltene Geschenk und Glück etwas zurückzugeben und uns daran teilhaben zu lassen. Sie möchte Menschen helfen sich und ihrem Umfeld gegenüber aufmerksamer zu werden und uns damit einen Zugang zu einem erfüllteren Leben zu schenken. Mehr von Marlene Graßl können Sie auch im Internet auf www.marlene-grassl.de finden.   Wir wünschen großes Vergnügen beim Zuhören und freuen uns auf Ihr Feedback auf: radio@bgemuenchen.de