Newsletter der Initiative Grundeinkommen München vom 21. Oktober 2017

Liebe Freunde des Grundeinkommens,

wir haben mal wieder ein Jubiläum. Bereits zum 80. Mal treffen wir uns zum BGE-Café. Das sind 80 mal spannende Gespräche, 80 mal guter Kaffee, 80 Ideen zum Grundeinkommen. Auch dieses Mal treffen wir uns in unserem BGE-Café "Sip a Joe", Müllerstraße 46 (Nähe Sendlinger Tor).

Das BGE-Café ist ein Ort an dem man mit anderen ins Gespräch über das BGE (bedingungsloses Grundeinkommen) kommen, neue Ideen entwickeln sowie eigene Visionen vorstellen kann und auch sonst für alles Platz ist.

---

BGE Samstagstreff im Heppel

Wir zeigen ca. 30 Min ein Interview mit Gerald Hüther, dem Hirnforscher und Gründer der Akademie für Potenzialentfaltung. Am konkreten Beispiel erzählt dann Marlene Graßl über ihre Erfahrung mit dem Gewinn von Mein-Grundeinkommen. Im Anschluss kann diskutiert werden.

Theater Heppel und Ettlich

Feilitzschstr.12, 1.Stock
Sa. 18.3.2017 12.00 Uhr
Eintritt frei, Unkostenbeiträge sind willkommen

Nächster Heppeltermin: Sa 29. 4.17, 12 Uhr:  Das bedingungslose Grundeinkommen und die direkte Demokratie

---

Neuste Radiosendung der Redaktion Kulturimpuls Grundeinkommen

Jeden vierten Mittwoch im Monat sendet die Redaktion "Kulturimpuls Grundeinkommen" eine Stunde auf Radio Lora 92,4. Die neuste Sendung vom 22. Februar 2017 zum Thema "Unsere Arbeitswelt" können Sie hier anhören:

http://grundeinkommen-muenchen.de/radiogrundeinkommen/22-februar-2017-unsere-arbeitswelt

Hat man Arbeit, so scheint diese nach eigener Erfahrung eine magnetische Kraft zu besitzen: wir können uns ihr manchmal kaum erwehren, während andere eine teflon-artige Schutzschicht zu besitzen scheinen. Das brachte uns zu der Frage: Was prägt unser Verhältnis zum Arbeiten? Was hat darauf Einfluss? Schon alleine Arbeitswelten können sehr verschieden sein, davon können wir selbst bestens aufgrund unserer polaren Arbeitssituationen berichten.

Aber auch gesellschaftlich hat sich die Arbeitswelt verändert – und ein Ende des Wandels ist außer Sicht. Was bedeuten die Veränderungen für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft? Wie können wir dem begegnen und den Wandel zu einer Chance wenden? Unser heutiges Denken auf den Kopf stellen und die erstarrten Vorstellungen auflösen, ist vielleicht der Prozess, der den Weg durch das Nadelöhr ermöglicht, hinter dem sich eine blühende Zukunft für die Menschheit eröffnen mag. Wagen sie mit uns gemeinsam den Blick auf unsere Arbeitswelt und auch durch das Öhr der Nadel.

Foto: hldg  / pixelio.de

Auf unserer Facebook-Seite finden Sie immer aktuelle Beiträge und Medienberichte zum Grundeinkommen. Besuchen Sie uns auf facebook.com/BGEMuenchen

---

Sie erhalten diese E-Mail da Sie sich auf unserer Website online oder auf einer unserer Veranstaltungen offline in unsere Infoliste eingetragen haben. Um sich von diesem Newsletter abzumelden, klicken Sie bitte hier: Newsletter abbestellen

Absender dieser E-Mail ist der Verein Grundeinkommen e.V., vertreten durch den Vorstände Antje Buse, Jürgen Greiner & Moritz Meisel. Dies gesamte Anbieterkennzeichnung finden Sie unter www.grundeinkommen-muenchen.de/impressum