25. Juli 2018 – Improvisation

Unser Gast Gunnar Geisse ist Musiker, Improvisator, Komponist und Interpret. Er liebt das Experimentieren mit Tönen und Techniken zur Erzeugung von Klängen. So schuf er sich auch sein Instrument selbst, das von ihm Laptop Guitar genannt wird. Voraussetzung für sein gemeinsames Spielen und Improvisieren mit vielen namhaften Musikern sind Fähigkeiten, die wir alle in der Gesellschaft mehr benötigen, um die Pluralität beispielsweise in der Gesellschaft, der Politik, der Demokratie zukünftig gelingender leben zu können. Kunst geht jedoch noch viel weiter: Sie kann Impulse geben, auf der Leben in der Zukunft basieren kann – ganz so wie das bedingungslose Grundeinkommen.

Wir wünschen viel Vergnügen beim Zuhören und freuen uns auf Ihr Feedback: radio@bgemuenchen.de

Die Musikstücke, in denen Gunnar Geisse alleine oder mit anderen spielt, sind GEMA geschützt. Die Passagen aus den Stücken, die wir in der Sendung gespielt haben, sind hier nochmals auf das Notwendige gekürzt, um das Verständnis zu erhalten, über was wir in der Sendung sprechen. Es sind somit freie „Zitate“.

Für alle Interessierten, hier die Musikstücke in der Reihenfolge der Sendung:

Gunnar Geisse, Patrick Schimanski, Udo Schindler; Titel: it’s beautiful; aus dem Album: alternative facts – life is complex
Gunnar Geisse; Titel: VII.1 [10011111_9F_*159]; aus dem Album: The Wannsee Recordings
G. Geisse, A. Kaun, U. Schindler; Titel: SuperGAU; aus dem Album: Super G.A.U.
Udo Schindler, Ove Volquartz, Gunnar Geisse; Titel: Aromakur; aus dem Album: arToxin

Webseite von Gunnar Geisse: www.gunnargeisse.de