23. Dezember 2020 – Solidarität und Grundeinkommen

Solidarität ist ein häufig verwendeter Begriff bei der Begründung und Erinnerung an die Corona-Maßnahmen. Die Ablehnung oder Akzeptanz der Maßnahmen scheinen auf die Ausbreitung des Virus eine Auswirkung zu haben.

Weltweit können wir in der gemeinsamen Corona-Krise viel unterschiedlichen Ausdruck von Solidarität beobachten. Wir begegnen auch Menschen, die über die Zukunft, eine Welt nach der Pandemie sich Gedanken machen. Hier steht ein neues, empathisches Miteinander im Blick. Dies reiht sich in eine wachsende Linie von Befürwortern eines Grundeinkommen der letzten Jahre ein.

Das Wort „Solidarität“ wurde über die Zeit von unterschiedlichen Gruppierungen aufgegriffen und mit verschiedenen Nuancen geprägt. Hier lohnt sich ein Blick darauf, um auch die zukünftige Aufgabe zu erkennen.

Natürlich spielt zur Weihnacht Solidarität auch eine große Rolle.

Artikel von Werner Rätz: http://www.werner-raetz.de/wp-content/uploads/2020/08/UNDP.pdf

Wir wünschen viel Freude beim Zuhören und begrüßen Ihr Feedback: radio@bgemuenchen.de

Aber vor allem bleibt gesund!

Die Musik ist GEMA-frei von der Internetplattform  jamendo.com.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen