22. Februar 2012 – Bedingungsloses Grundeinkommen und sein Verhältnis zur Vermögensbildung, Wertesicherung, Alterssicherung und zum Schenken

Der heutige Irrweg in der Vermögensbildung und die Wirkung auf unser Wirtschaft ist der Ausgangspunkt unserer Gedankenreise in der wir unseren Blick und unsere Wahrnehmung weiten wollen. Sollten wir einander vielleicht mehr Vertrauen geben statt Vermögen zu schaffen? Warum häufen Menschen denn eigentlich Vermögen an? War Vermögen zu allen Zeiten die Absicherung fürs Alter? Was würde ein bedingungslosen Grundeinkommen dabei bewirken? Diesen Fragen wollen wir mit Ihnen gemeinsam nachgehen und laden alle Hörerinnen und Hörer herzlich ein, sich einzubringen und ihr Anliegen mitzuteilen.

Radiosendung vom 22.02.2012


Die Musikstücke sind GEMA geschützt. Die Titel, die wir in der Sendung gespielt haben, sind hier auf das Notwendige gekürzt, um die Stimmung zu vermitteln, die wir in der Sendung formten. Es sind somit freie „Zitate“.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen