25 März 2015 – Grundeinkommen und Ganzheitlichkeit

Um den bestehenden Komplexitäten der aktuellen Probleme besser zu entsprechen, scheint eine ganzheitliche Perspektive, Betrachtung oder Herangehensweise an die gesellschaftlichen Herausforderungen der bessere Weg zu sein, als vereinfachte Ursache-Wirkungsbeziehungen heranzuziehen. Einen ganzheitlicheren Ansatz wollen wir in der Sendung beispielhaft praktizieren bei den Themen Verhältnis Deutschland und Griechenland, Gesundheit und Grundeinkommen.

Natürlich können wir nicht erschöpfend ganzheitlich sein aber wir stellen dennoch den Versuch an, in einem ersten Schritt etwas ganzheitlicher zu sein. Es ist hilfreich, wenn man sich dieser Form des Denkens öffnet und sich darin übt. Hierzu laden wir alle Hörerinnen und Hörer herzlich ein.

Radiosendung vom 25.03.2015